Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Themenweg

Auf dem Kuhnigundenweg in Diepolz

Themenweg · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Das Bergbauernmuseum Diepolz
    / Das Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Svenja Rödig, Outdooractive Redaktion
  • / Interessante Führung im Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Ralf Lienert, Bergbauernmuseum Diepolz
  • / Süße Schafe im Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Ralf Lienert, Bergbauernmuseum Diepolz
  • / Kuckuck? Das Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Ralf Lienert, Bergbauernmuseum Diepolz
  • / Wie lebten einst die Menschen? Das Bergbauernmuseum in Diepolz zeigt es.
    Foto: Svenja Rödig, Outdooractive Redaktion
  • / Strahlend weiße Wäsche im Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Svenja Rödig, Outdooractive Redaktion
  • / Der Bauerngarten im Museum in Diepolz
    Foto: Svenja Rödig, Outdooractive Redaktion
  • / Gemütliche Terrasse im Bergbauernmuseum Diepolz
    Foto: Ralf Lienert, Bergbauernmuseum Diepolz
m 1200 1100 1000 900 4 3 2 1 km St. Blasius Bergkäserei Diepolz eG St. Blasius Höfle Alpe Allgäuer Bergbauernmuseum e.V.

Gemütliche Wanderung auf einem kinderfreundlichen Erlebnis­pfad rund um das Allgäuer Bergbauernmuseum Diep­olz
leicht
4,8 km
2:00 h
155 hm
155 hm
Auf über 1000 m Höhe, im Immenstädter Ortsteil Diepolz, liegt das Allgäuer Bergbauernmuseum. Für kleine Besucher ist dort Langeweile ausgeschlossen, denn schon die Ausstellung im Museumsgebäude lädt zum "Be-greifen" und Mitmachen ein. Historische Arbeitsgeräte aus der Landwirtschaft werden hier ebenso ausgestellt wie das typische Handwerkszeug eines Käsers. Dann geht es nach draußen, wo ein bewirtschafteter Museumsbauernhof mit jeder Menge Tieren wartet. Auf einer schönen und leichten Wanderung geht es hinauf zum Sattlerhof, wo weitere Ausstellungen locken, und zur bewirtschafteten Höfle-Alpe. Dann geht es in einer aussichtsreichen Runde über den Naturlehrpfad bei Reute zurück nach Diepolz. Entlang des Weges finden sich zahlreiche Informations- und Spielstationen.
outdooractive.com User
Autor
Svenja Rödig 
Aktualisierung: 10.09.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1098 m
Tiefster Punkt
943 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höfle Alpe
Bergkäserei Diepolz eG

Ausrüstung

Bequeme Schuhe, bei nasser Witterung sind Bergschuhe von Vorteil

Start

Bergbauernmuseum Diepolz (1031 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.614431, 10.177988
UTM
32T 588524 5274119

Ziel

Bergbauernmuseum Diepolz

Wegbeschreibung

Das Museumsmaskottchen Kuhnigunde führt uns rund um das Bergbauernmuseum, das von Anfang April bis Anfang November geöffnet ist. Im Museum können Kinder Tiere hautnah erleben, auf dem Abenteuerspielplatz in den Wasserstelle toben, auf Bäume klettern, ins Heu springen, Brot backen, Kräutersalben selbst herstellen und alles über die Milch erfahren.
Nach dem Besuch des Museums wandern wir über die Wiesen zur Höfle-Alpe, wo es eine leckere Brotzeit gibt. Von dort geht es am Waldrand entlang nach Osten. Kurz hinter dem Ofenrohr, durch das man die Allgäuer Berge sehen kann, biegen wir nach rechts auf den Feldweg ab. So kommt man wenig später zu einer nur wenig befahrenen Straße. Dort wandern wir ein kurzes Stück nach links und folgen dann der Hofzufahrt nach rechts.
Am Bauernhaus geht es nach links weiter und über die Kuhweiden zum Waldrand. Sobald wir im Wald sind, treffen wir auf den Schlängelpfad – hier kann man super um die Wette laufen.
Dahinter biegt man mit der Kuh­nigunde nach rechts ab zum Barfußpfad. Neben dem Weg stehen immer wieder spannende Mitmach­stationen.
Durch den Weidetunnel erreichen wir einen kleinen Picknickplatz, wo wir den Geräuschen der Natur lauschen können. Anschließend geht es weiter zum Bodenfernseher und zur Naturfunkstation.
Auf dem weiteren Weg durchqueren wir ein kleines Moor, in dem früher Torf als Heizma­terial gestochen wurde. Auf einem Bohlenpfad überqueren wir die letzten sumpfigen Stellen, überqueren dann die Straße und den Parkplatz und folgen wieder der Kuhnigunde nach rechts. Auf einem Pfad, der parallel zur Straße verläuft, kommen wir zurück nach Diepolz. Dort können wir in der Sennerei leckeren Käse probieren oder im Restaurant "Dreikäsehoch" einkehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Immenstadt, weiter mit dem Bus der Linie Immenstadt – Diepolz – Missen – Seltmans

Anfahrt

Auf der B19 nach Immenstadt, von dort über die Missener Straße in Richtung Isny, vorbei an Zaumberg, dann rechts nach Diepolz abbiegen

Parken

Kleiner Parkplätze am Dorfgemeinschaftshaus und in der Zufahrtsstraße zur Kirche; großer Parkplatz südlich der Ortschaft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,8 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
155 hm
Abstieg
155 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.